Betrunkene stehlen Pistenraupe und zerstören Skipiste

Zwei Betrunkene haben um vier Uhr früh im Bodental eine Pistenraupe gestohlen. Sie fuhren damit auf die Piste und zerstörten sie an einer Stelle. Einer der Männer ist noch flüchtig.

bodental1

Zwei Männer aus dem Bezirk St. Veit (26 und 20) versuchten Sonntag gegen vier Uhr früh im Bodental einen Pistenraupe kurz zu schließen. Das Gerät war auf einem Parkplatz in der Nähe eines Gasthauses abgestellt, in dem die Männer getrunken hatten.

Die beiden Betrunkenen schafften es nicht, das Pistengerät zu knacken, verursachten aber einen Schaden in der Elektronik von tausenden Euro. Am Parkplatz stand noch ein zweiter Pisten-Bully. Den konnten die Männer schließlich in Betrieb nehmen.

Pistenraupe im Bodental: Schwer beschädigt

Sie fuhren die Skipiste des Bodentals etwa 400 Meter hoch. Dann drehten sie das Gerät solange im Kreis, bis die Hydraulikschläuche platzen, die Raupen stecken blieben und die angehängte Schneefräse verklemmte. Zudem wurde die Skipiste in diesem Bereich total beschädigt. Zehntausende Euro Schaden dürften entstanden sein.

Von Security-Mitarbeiter gestellt

Ein Security-Mitarbeiter des Gasthauses sah, was die Männer machten und fuhr gemeinsam mit einem Gast die Skipiste hoch. Dort konnten sie einen der Männer stellen und ihn zurück ins Gasthaus bringen, wo die Polizei schon auf ihn wartete. Der zweite Täter konnte fliehen.